KAVÖ-Herbsttagung: Demokratie in Gefahr. Neue Techniken der Macht
Beginn: Freitag, 24 November 2017 - 18:00
Ende: Samstag, 25 November 2017 - 14:30
Ort: Haus der EU und Otto-Mauer-Zentrum in Wien
Veranstalter: KAVÖ

Einladungsfolder: hier

Am Beginn des 21. Jahrhunderts erschüttern neue Formen der Kriegsführung, umfassende Techniken der Überwachung, eine entfesselte wirtschaftliche Globalisierung und die politischen Strategien des Populismus die Fundamente rechtsstaatlicher Demokratie.

Die wirtschaftliche Globalisierung macht Staaten immer mehr zum Spielball ökonomischer und politischer Mächte. Wirtschaftspolitische Entscheidungen, die das Leben der Menschen zutiefst betreffen, werden abseits demokratischer Kontrolle in transnationalen Machtzentren getroffen.

Im Internet sind neue Machttechniken entstanden, die die Öffentlichkeit als Ort demokratischer Willensbildung bedrohen. Cyber-Kriminalität, systematische Manipulation sozialer Medien und umfassende Überwachung drohen die Demokratie zu ersticken.

Populistische Bewegungen entwickeln neue Strategien des politischen Kampfes. Die Politik der Gefühle, die Mobilisierung von Ressentiments und Feindbildern bis hin zu antidemokratischer Propaganda stellen die politische Kultur und die Institutionen des demokratischen Rechtsstaates auf den Prüfstand.

Das Programm:

Freitag, 24. November 2017, Haus der Europäischen Union, Wipplingerstraße 35, 1010 Wien

18:00   Wolfgang Bogensberger, Vertretung der EU-Kommission in Österreich
            Anna Nöst, Präsidentin des KAVÖ

            Einführung, Film zur Tagung (tgm Wien)

18:30   Heiner Flassbeck: Destabilisierung der Demokratie durch falsche Wirtschaftspolitik

19:30   Wilfried Altzinger, WU Wien, Forschungsinstitut „Economics of Inequality“
            Othmar Karas, MEP, ÖVP-Delegationsleiter

            Moderation: Wilfried Stadler, Die Furche

Im Anschluss Ausklang bei Brot und Wein

Samstag, 25. November 2017, Otto-Mauer-Zentrum, Währinger Straße 2-4, 1090 Wien

09:00   Begrüßung

09:10   Rudolf Striedinger: Sind wir gegen Cyber-Kriminalität und Terrorismus gerüstet?

10:00   Ruth Wodak: Die ‚Eliten‘, das ‚Establishment‘ und ‚das Volk‘ - Who is who? Zur Analyse rechtspopulistischer Rhetorik

10:50   Kaffeepause

11:15   Kathrin Stainer-Hämmerle: Demokratie auf dem Prüfstand

12:05   Podiumsgespräch mit den Vortragenden
            Moderation: Christoph Konrath

13:30   Mittagsimbiss

Informationen und Anmeldung (erbeten bis zum 20.11.2017):
Dr. Petr Slouk, p.slouk@edw.or.at oder 01 51552 5102